schnabulenz

Kultur hinter Mauern – JVA Münster


So, glücklicherweise konnten wir die historischen Gemäuer der JVA Münster, nach unserem Auftritt am 31.03., wieder verlassen – inklusive Ausweisen und Handys!

Die etwa 70 anwesenden Häftlinge waren zunächst etwas erstaunt darüber, nicht den üblichen Cover-Einheitsbrei serviert zu bekommen, zeigten sich dann aber umso begeisterter, als sie Nummern wie „Tamburo Yokustan“ oder „Caje Sukarije“ wiedererkannten und lauthals mitsangen .

Die Aktion hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns, dass wir den anwesenden Insassen den dann doch eher tristen Alltag im Knast etwas bunter gestalten konnten.

Beseonderer Dank geht an Carsten von Rocktool, der sich um den Sound gekümmert hat, was – raumbedingt – alles andere als einfach war!

 

P1120262 P1120264 P1120265 P1120266 P1120268 P1120269 P1120275